Home

Joomla

Hier werde ich in den nächsten Tage eine Anleitung mit Links / Tutorilas erstellen, die euch zeigen wie ich das neue Hompage Layout erstellt bzw. gestaltet habe

Für Fragen und Anregungen bin ich jederzeit offen...

EasyBox 802 / 803 mit Telekom IP Anschluss einrichten

Ich habe mich in den letzte Tagen viel mit der Easybox 803 beschäftigt die ich an einem Telekom IP Anschluss verwende.

Habe jetzt endlich alles zum Laufen bekommen. Verwendete Firmware: 30.05.219

Eine wichtige Info vorweg, wenn das Telekom Passwort geändert wird, kann das übernehmen mehrere Stunden dauern. Bei mir waren es ca. 4h obwohl auf der Telekom Homepage stand "Änderung ab sofort gültig"

So und hier endlich die Configs:

1.) Internet Einstellungen (WAN):

Den Benutzernamen wie folgt eingeben:

Anschlusskennung und dann ohne Leerzeichen gleich dahinter die T-Online Nummer dann "#" und ohne Leerzeichen die Mitbenutzer Nummer. Wenn Sie der einzige Nutzer sind ist diese standardweise 0001 und zu guter letzt ein "@t-online.de dran hängen wieder ohne Leerzeichen oder der gleichen.

Das Kennwort ist aus dem Telekom Brief zu entnhemen (8-stellig).

2.) Telefon SIP Einstellungen:

Ich habe gelesen das wenn noch keine email Adresse bei der Telekom eingerichtet worden ist, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! funktionieren soll.

XBMC


Das Xbox Media Center kurz(XBMC) wurde wie der Name schon sagt, für die XBOX entworfen. Da es aber einfach zu bedienen ist und auch sehr ressourcensparend mit der Hardware umgeht, fand es schnell beliebtheit bei den Usern und ist heutzutage für die gängisten Betriebssysteme erhältlich.

 

Das XBMC ist standardmäßig auf Englisch eingestellt ist. Um die Menüsprache umzustellen, folgen Sie bitte der Anleitung. Des weiteren ist es auch sinnvoll die Grabber Einstellung (siehe Datenbank anlegen) ebenfalls auf deutsch umzustellen, da ansonsten die Covers und Inhalsangaben der Filme auf Englisch heruntergeladen werden.

Um die Sprache zu ändern folgen sie bitte der Anleitung:

Projekte

1.) Gehen Sie zuerst auf dem Menüpunkt "SYSTEM" nun öffnet sich daunter eine zweite Navigationsleite. Klicken Sie dort auf "Settings"

Projekte

2.)Klicken Sie anschließend ganz oben auf "Appearance"

Projekte

3.)Zum Schluss müssen Sie nur noch auf "International"klicken, dort können Sie die Sprach und Regioneinstellung vornhemen (Pfeil rauf / runter)


_______________________________________________________________________________

Datenbanken anlegen:


Um eine neue Lokale-Datenbank anzulegen folgen Sie bitte dieser Anleitung Schritt 1-6. Für Netzwerkstreaming auch die Punkte 5.1 - 5.3 ausführen und anschließend Schritt 6:

Projekte

1.) Gehen Sie zuerst auf dem Menüpunkt "VIDEOS" nun öffnet sich dadrunter eine zweite Navigationsleite. Klicken Sie dort auf "Dateien"

Projekte

2.)Klicken Sie anschließend auf "Videos hinzufügen..."

Projekte

3.)Klicken sie auf die Schaltfläche "Suchen"

Projekte

4.)Wählen Sie nun ihr gewünschtes Verzeichnis aus und klicken auf den "Ok" Button

Projekte

5.)Die von Ihnen gewählte Quelle sollte nun links neben dem "Suchen" Button eingetragen sein. Klicken Sie als nächstes auf "Ok" um den gewählten Pfad zu bestätigen

Projekte

6.)Klicken sie oben links auf die Pfeiltasten um den gewünschten Inhalt des zuvor ausgewählten Ordners einzustellen. Wählen Sie zustätzlich die gewünschte Scanart aus ("automatisch" oder wie oben im Bild "rekursiv") Nun haben Sie alle erforderlichen EInstellungen vorgenommen und das XBMC sollte automatisch die Film Covers herunterladen.
Kleiner Tipp: Falls ein "falsches" Cover heruntergeladen wurde, überprüfen sie in dem Zielverzeichnis den Datei Namen ihrer Datei

 

7.) Damit der Grabber die Covers etc. auch in der gewünschten Sprache herunterläd, klicken sie unten links auf Einstellungen.

 

8.) Nehmen Sie nun alle gewünschten Einstellungen vor.

 

 

 

_______________________________________________________________________________

Netzwerkstreaming:

Projekte

5.1.)Scrollen Sie in der Verzeichnissauswahl ganz nach unten und klicken Sie auf den Punkt "Netzwerrkfreigabe hinzufügen"

Projekte

5.2) Nun werden Ihnen alle erreichbaren Teilnehmer im Netzwerk angezeigt. wählen Sie das gewünschte Verzeichnis aus und klicken Sie auf den "OK" Button

Projekte

5.3) Als Protokoll ist das "SMB" hinterlegt, dass auch in den meisten Fällen wohl verwendbar ist. Hinter Server sollte nun ihr ausgewähltes Verzeichniss aufgelistet sein. Klicken Sie nun noch auf Benutzername und Passwort und geben Sie dort Ihre Anmeldedaten für Ihr ausgwähltes Verzeichnis ein (Falls keine Anmeldung notwendig ist, können diese beiden Felder auch leer gelassen werden. Bestätigen Sie alles wieder mit einem Klick auf "OK" und führen Sie den Schritt 6 (siehe oben) aus.

HP Proliant N40L


XBMC Logo
So endlich habe ich mich durchgerungen einen NAS Server mir zu kaufen... ich habe mich auf Grund des sehr guten Preisleistungsverhältnis (ab ca. 180€ zu haben) und den Erweiterungsmöglichkeiten für den HP ProLiant N40L entschieden.
Vorgestern ist das gute Stück bei mir eingetroffen und ich habe gleich angefangen mich ans Werk zu machen...


Hardware:

Ultra-Micro-Tower, Turion II Neo N40L / 2x1.5 GHz, RAM 2 GB ECC, Festplatte 1 x 250 GB, Gigabit Ethernet, 4xSATA (6xSATA),RAID 0,1, Windows Server 2008 R2-zertifiziert
Den Server gibt es in 3 verschieden Ausführungen die sich aber nur unwesentlich unterscheiden 2GB RAM / 4GB RAM / mit bzw. ohne HDD.
Ich habe mich für die mit 2 GB RAM und der 250GB HDD entschieden da sie am günstigsten ist und RAM momentan auch nicht so teuer ist, das man besser damit fährt wenn man die HDD verkauft und sich dann 4GB bzw. 8GB RAM kauft....


SATA 4 / 6 Schnittstellen:

Der HP Proliant N40L wird standartmäßig mit 4 internen SATA Schnittstellen ausgeliefert (Non-Hot Plug). Zusätzlich befindet sich eine auf dem Mainboard zum Anschluss eines CD/DVD/Blueray-Laufwerkes und eine eSATA Port auf der Rückseite des Gehäuses.
Bei besonders großem Speciher bedarf, kann allerdings der N40L durch ein BIOS Flash (MOD-BIOS NICHT von HP / benutzung auf eigene Gefahr) auf bis zu 6 SATA Schnittstellen erweitert werden (4 Standart + 1 auf dem Mainboard + eSATA) die dann auch HOT Plug fähig sind....

SATA Anschluss auf dem Mainboard HP_N40L_eSATA

Links ist der SATA Anschluss auf dem Mainboard zu sehen und rechts der eSATA Anschluss. Ein normales SATA Kabel ist lang genug um vom Mainboard in den 5,25" Schacht zu langen. Dort kann z.B. eine weitere HDD eingebaut werden.
Hierfür werden 1 SATA Kabel, ein SATA Stromanschluss sowie Einbaurahmen benötigt...


 

BIOS FLASH / UPDATE:

STEP by STP
Da es im Netz zwar schon einige Anleitungen hierzu gibt ich allerdings keine auf deutsch gefunden habe, habe ich mich einfach mal entschlossen eine zu schreiben, bzw. mal darzustellen wie ich vorgegangen bin...

Es wird folgendes benötigt:
- USB-Stick
- BIOS_FLASH Arichv


1.) Als erstes muss das Archiv entpackt werden
2.) Anschließend den Ordner "USB Key" öffnen
3.) In dem Ordner befindet sich eine Datei Namens "HPQUSB.exe" öffnet diese Datei mit doppelklick und befolgt die anweisungen des Programms.
4.) Das Programm formatiert euch den ausgewählten USB Stick und packt alle notwenigen Dateien die zum Flash benötigt werden (inkl. DOS und ROM) auf den USB Stick (solange ihr sie im Ordner "USB Key" lasst).
5.) Jetzt müsst ihr nur noch den USB Stick in euren HP N40L stecken die Kiste anschalten und der Rest sollte sich von selbst erledigen.
6.)Es wird standartmäßig automatisch vom USB-Stick gebootet und auch das BIOS UPDATE installiert sich anschließend von alleine.

Weitere Beiträge...

  1. Raspberry Pi